Appelsfest 2014 mit der Kinderfeuerwehr

 

Vom 28.06. - 29.06.2014 fand in Osmünde wieder das jährliche Appelsfest statt.

Zur feierlichen Eröffnung des Festes durch den Osmünder Spritze1811 e.V. am 28.06.2014 kamen jede Menge Bürger und Besucher von Nah und Fern, das Festzelt war bis auf den letzten Platz gefüllt. Es waren auch wieder Gäste aus der Politik geladen. Keiner wollte sich dieses Ereignis entgehen lassen.

Nach der Ansprache des Vereinsvorsitzenden Ingolf Brömme und der musikalischen Umrahmung des Spielmannszuges Erdeborn 1930 e.V. waren die Kinderfeuerwehren der Gemeinde Kabelsketal an der Reihe. Unsere Aufgabe war es, den Brandschutz im Festzelt bei der Abfeuerung der Kanone „Osmünder Finger“ sicherzustellen. Auf Kommando bauten die Kinder die Löschwasserversorgung vom Hydranten über den Verteiler bis hin zu den Strahlrohen auf.

 

 

Alles klappte reibungslos und so konnte der Befehl „Wasser marsch“ gegeben werden. Die Besucher waren begeistert von unserem Können und belohnten uns mit tosendem Applaus.

 

Anschließend gab es noch eine große Überraschung, die von allen Kinderfeuerwehrmitgliedern in das Festzelt gebracht wurde. Eine neue Kanone, mit drei Rohren! Alle Besucher und auch der Vereinsvorsitzende Ingolf Brömme waren sehr beeindruckt. Die Abfeuerung der neuen Kanone erfolgte durch die geladenen Gäste und somit war die Eröffnung des Appelsfestes 2014 vollbracht!

 

Nach diesem schweißtreibenden Einsatz hatte sich jedes Kind eine Abkühlung verdient und so folgen wir der Einladung des Osmünder Spritze1811 e.V. auf ein Eis!

Dieser erlebnisreiche Abend ging viel zu schnell zu Ende und jeder erinnerte sich noch lange an das laute Donnern der Kanone.

 

 

Die Kinderfeuerwehren Kabelsketal (Osmünde, Gröbers, Großkugel und Dölbau) möchten auf diesem Weg gemeinschaftlich Danke sagen:

 

- an den Osmünder Spitze 1811 e. V. für die Einladung zum Fest und für die Versorgung mit Bratwürstchen und Eis sowie die großzügige Spende,

- an alle Eltern für Fahrdienste, Daumen drücken und fotografieren sowie

- an alle weiteren Mitwirkenden und Betreuer.